CO-TRAIN

Coaching-System für ein funktionelles Bewegungstraining im Rahmen moderner Telemedizin

Derzeit leiden mehr als 40 Prozent der Bevölkerung über 65 Jahre unter einer Form von Gebrechlichkeit, die ihre Fähigkeit verringert, Aktivitäten des täglichen Lebens selbstständig zu bewältigen. Es besteht die Gefahr von sozialer Inklusion, Depressionen, Ängsten und Stürzen. Dies wiederum führt zu vermehrter Inanspruchnahme von Pflegemaßnahmen und verursacht Kosten im Gesundheitssystem. Das EU-Projekt CO-TRAIN hat es sich zur Aufgabe gesetzt, den Menschen ein Werkzeug an die Hand zu geben, um diesen Dingen entgegen zu wirken. CO-TRAIN ist ein Telerehabilitationssystem und besteht aus einer App für Klienten und einem Portal für Therapeuten. Mit der CO-TRAIN App können ältere Menschen in ihren eigenen vier Wänden ein supervidiertes Bewegungstraining durchführen und dabei mit ihrem Therapeuten in Kontakt bleiben.

myneva.daarwin CO-TRAIN

Förderung von Fitness und sozialer Integration

Basierend auf den Bedürfnissen des Klienten wird ein individuelles Training zusammengestellt. Wenn der Klient die CO-TRAIN App zu Hause öffnet, sieht er, welche Übungen er an diesem Tag ausführen soll. Um eine korrekte Ausführung zu gewährleisten, wird ein Erklärungsvideo der Übung angezeigt. Nachdem der Klient eine Übung beendet hat, kann er dem Therapeuten ein direktes Feedback geben.

Der Physiotherapeut bedient ein Webportal, das mit der CO-TRAIN App seiner Klienten verbunden ist. Auf diesem Portal kann er seine Klienten verwalten und individuelle Trainingspläne erstellen. Er kann auch über die CO-TRAIN App mit seinen Klienten kommunizieren und ihnen motivierende Nachrichten per „Postkarte“ zusenden. Das Portal zeigt einen aktuellen Überblick über den Trainingsfortschritt. Bei Bedarf kann ein Trainingsplan über das Portal adaptiert werden.

Das CO-TRAIN Projektkonsortium besteht aus:

AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Österreich
Carecenter Software GmbH, Österreich

CREAGY AG, Schweiz

Movisie, Niederlande

terzStiftung, Schweiz

De Wever, Niederlande

MAS Alzheimerhilfe, Österreich

Synappz Mobile Health, Niederlande

Kepler Universitätsklinikum GmbH, Österreich

Das Projekt wird teilweise durch das AAL Programm und durch nationale Institutionen und Forschungsförderungen in Österreich (FFG), in der Schweiz und in Holland gefördert.

Die Vorteile von CO-TRAIN

  • Einfache Bedienung: CO-TRAIN wurde gemeinsam mit Menschen mit leichten kognitiven Beeinträchtigungen entwickelt und getestet und verfügt daher über eine einfache und leicht verständliche Oberfläche.
  • Bessere Betreuung: CO-TRAIN ermöglicht Therapeuten, ihre Klienten zu coachen ohne dabei persönlich anwesend zu sein. Wenn ein Klient beispielsweise mit einer Übung zu Hause überfordert ist, kann der Therapeut den Trainingsplan bzw. den Schwierigkeitsgrad digital anpassen. Das spart Zeit.
  • Moderne Telemedizin: Durch CO-TRAIN können Therapeuten und ihre Klienten von moderner Telemedizin profitieren. Das Training wird digital erfasst, die Kommunikation vereinfacht und tägliche Arbeitsschritte effektiver ausgeführt.
  • Pflegebedarf für Angehörige und mobile Dienste sinkt: Durch die Steigerung der körperlichen Fitness werden Klienten befähigt, ihre Aktivitäten des täglichen Lebens selbstständig zu bewältigen und sind somit weniger auf die Pflege durch Angehörige oder mobile Dienste angewiesen.

Gern beraten wir Sie persönlich.

Nehmen Sie rasch Kontakt auf. Denn je eher Sie sich für myneva.daarwin entscheiden, desto eher profitieren Sie!

Wir kontaktieren Sie umgehend.

Kontakt daarwin

Leif Stoltmann

  • Fernwartung
  • Live-Demo
  • Kontakt